Seminare

Die Schulungsinhalte orientieren sich am meistverbreiteten Produktionsprozess für kristalline Silizium-Solarzellen mit Siebdruckmetallisierung.

In enger Verzahnung werden hierbei die theoretischen Hintergründe der physikalischen Vorgänge in verständlicher Art und Weise dargestellt sowie der Produktionsprozess in der Praxis durch die Lehrgangs-Teilnehmer in den Laboren der Universität Konstanz nachempfunden.

Abschließend werden die hergestellten Solarzellen charakterisiert und auftretende Verlustquellen diskutiert.

Schulungsinhalte können auch individuell erörtert und an die gewünschten Schwerpunkte angepasst werden.

Jeder Teilnehmer erhält ein über 400 Seiten umfassendes Handout, das die Schulungsinhalte widerspiegelt und zusätzlich weiterführende Informationen enthält. Dies ermöglicht ein nachträgliches Rekapitulieren der Schulungsinhalte und soll als Nachschlagewerk dienen.

Weiterhin wird jedem Schulungsteilnehmer ein Teilnahmezertifikat ausgestellt.

Beispielhaft kann ein Schulungsplan für eine einwöchige Schulung in den Schulungsräumen und Labors der Photovoltaikabteilung der Universität Konstanz wie folgt aussehen: